Download  |  Kontakt  |  Impressum

Wichtig & Kurz

KINDERGARTEN „ZAUBERNEST“ - Das Wichtigste in Kürze (Stand: Februar 2015)

Allgemeines

Unsere Öffnungszeiten 
Mo – Do:  7.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag:  7.00 Uhr bis 15.00 Uhr

 

Buchungszeiten 
Die Buchungskategorie von 4 - 5 Stunden muss von allen Kindern ab 3 Jahren gebucht werden.
Die Buchungszeiten können je nach Bedarf im Rahmen der Öffnungszeiten ausgewählt werden. Folgende Buchungskategorien sind möglich:

4 - 5 Std./ 20 – 25 Std. pro Woche (von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr)
5 – 6 Std. / 25 – 30 Std. pro Woche
6 – 7 Std. / 30 – 35 Std. pro Woche
7 – 8 Std. / 35 – 40 Std. pro Woche
8 -9 Std. = gesamte Öffnungszeit.

Die Bring- und Abholzeiten sind in den Buchungszeiten enthalten.

 

Kindergartenbeitrag 
 3 – 4 Stunden 4 – 5 Stunden 5 – 6 Stunden 6 – 7 Stunden 7 - 8 Stunden 8 - 9
Stunden
Bis 3 Jahre 135 € 140 € 145 €  150 € 155 € 160 €
Ab 3 Jahre  95 € 100 € 105 € 110 € 115 €
Schulkinder  95 € 100 € 105 € 110 € 115 €

Zusätzlich fallen 1,50 Euro Getränkegeld monatlich an.
Für Vorschulkinder verringert sich der Beitrag  ab Sept. 2013 um 100 €.
Bei Geschwisterkindern im Kindergarten verringert sich der Beitrag jeweils um 20 Euro, das dritte Geschwisterkind ist frei.
Geschwisterbeiträge bei Schulkindern verringern sich um 10 Euro.

Bei nachgewiesener Bedürftigkeit können Zuschüsse gewährt werden. Auskünfte erteilt das Landratsamt Würzburg / Amt für Jugend und Familie Tel.: 0931 / 8003 – 0. Antragsformulare erhalten Sie bei Bedarf auch im Kindergarten.

 

Bringen / Abholen
Um einen geregelten Kindergartenablauf zu gewährleisten, müssen die Kinder bis 8.30 Uhr in ihrer Gruppe sein. Während des Morgenkreises wird Klingeln nicht beachtet.
Das Bringen nach dem Morgenkreis um 9.00 Uhr ist nur in Ausnamefällen möglich, wenn wir vorab telefonisch darüber informiert wurden (z.B. Logopädie oder ähnliches).
Wenn Ihr Vorschulkind alleine nach Hause gehen darf, müssen Sie eine entsprechende Erklärung unterschreiben.

 

Bus für die Mooser Kinder
Die Kinder aus Moos werden mit dem Kindergartenbus befördert. Der Bus fährt morgens um 8.00 Uhr in den Kindergarten und um 13.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr zurück.

 

Ferien / Schließtage 
Die Ferienzeiten bzw. Schließtage werden zusammen mit dem Träger und dem Elternbeirat festgelegt und zu Beginn des Kindergartenjahres bekannt gegeben.
In den Schulferienzeiten finden keine Angebote statt. Die Kinder können bis 9.00 Uhr gebracht werden.

 

Beobachtung und Dokumentation
Beobachtungen Ihres Kindes werden während der gesamten Kindergartenzeit regelmäßig dokumentiert. Durch gezielte Beobachtung erfahren wir, ob Ihr Kind sich wohl fühlt, ob es aktiv am Kindergartengeschehen teilnimmt und wie sein Entwicklungsstand ist. Die Entwicklungsbeobachtung ist Grundlage für Elterngespräche.
Wir verwenden u.a. standardisierte Beobachtungsbögen (Seldak/Sismik/Perik).
Ein wichtiges Instrument der Dokumentation ist die Portfolioarbeit. Jedes Kind hat ein eigenes Portfolio, in welchem wichtige Erlebnisse, sowie die eigenen Entwicklung dokumentiert werden. Die Kinder dürfen jeder Zeit ihr eigenes Portfolio anschauen.

Ein Tag im Kindergarten Zaubernest

Tagesablauf
Bringzeit ist von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr.

Ab 8:30 Uhr: Morgenkreis / Angebote für alle Kinder.
Ca. 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr: Freispielzeit.
12:30 Uhr: Beginn der Abholzeit / Mittagessen.
13:00 Uhr: Gartenzeit / Spaziergänge.
15.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Abholzeit.

Am Freitag können die Waldkinder zwischen  8:30 Uhr und 9:00 Uhr direkt zum Mooser Wasserturm gebracht werden und von dort zwischen 12:15 Uhr und 12:30 Uhr wieder abgeholt werden. Kinder, die vor 8:30 Uhr gebucht haben, können nach Absprache mit dem Kindergartenbus befördert werden

 

Frühdienst
Der Frühdienst zwischen 7.00 Uhr und 8.00 Uhr findet in der Regenbogengruppe statt.

 

Frühstück
Die Kinder können bis ca. 10.30 Uhr selbst entscheiden, zu welchem Zeitpunkt und mit wem sie frühstücken wollen. Das Frühstück findet am Esstisch in den Gruppen statt und wird nach Möglichkeit von einer Mitarbeiterin begleitet. Die „Vergesslichen“ werden rechtzeitig ans Essen erinnert.
Bitte achten Sie auf Mehrwegverpackungen und schicken Sie Ihrem Kind keine Süßigkeiten, Milchschnitte etc. mit. Wir bieten täglich Mineralwasser und Apfelschorle an – bitte schicken Sie Getränke nur am Wald- und Wiesentag mit.

 

Warmes Mittagessen
Die Kinder im Kindergarten haben die Möglichkeit ein warmes Mittagessen einzunehmen.
Das Essen wird vom Meyer Menü geliefert Der Beitrag wird zum Monatsende abgebucht.
Essensabbestellungen bitte eine Woche im Voraus.

 

Schulobst
Seit November 2014 erhalten wir einmal wöchentlich kostenlos Obst und Gemüse, welches wir regelmäßig gemeinsam mit den Kindern schneiden und schälen und dann im Morgenkreis essen.
Dies ist durch das EU-Schulobst- und –gemüseprogramm möglich. Das Förderprogramm wird aus EU- und Landesmitteln finanziert.

 

Geburtstagsfeier
Der Geburtstag Ihres Kindes wird auch im Kindergarten gebührend gefeiert. Dazu brauchen wir den von Ihnen ausgefüllten Geburtstagsbogen, der Ihnen mit den Aufnahmeformularen ausgehändigt wird. Es ist üblich, dass die Kinder an diesem Tag einen Kuchen oder belegte Brötchen etc. mitbringen. Bitte sprechen Sie sich vorher mit uns ab.

 

Bücherei
Die Kindergartenbücherei ist, an bestimmten Tagen geöffnet. Aushang hierzu bitte beachten!
In der Bücherei steht ein Sparschwein für Spenden. Von dem Geld werden Bücher, die kaputt sind ersetzt.

 

Wald- und Wiesentag
Jeden Mittwoch ist Wald- und Wiesentag. Die Sternschnuppen und Sternchen treffen sich am Mooser Wasserturm (die Langbleiber können mit dem Kindergartenbus dorthin fahren) und verbringen den Vormittag am Waldlager oder in der dortigen Umgebung. Die Fünkchen treffen sich währenddessen im Kindergarten und machen Spaziergänge zu ganz verschiedenen Zielen. Das Frühstück findet dann von Frühjahr bis Herbst als gemeinsames Picknick statt.

Das Kindergarten-Team

Personal


Gruppe 1 (Regenbogengruppe):

Laura Nahm, Kindergartenleitung, Gruppenleitung, Erzieherin, Fachwirtin für Erziehungswesen

Heidi Schmitt, Erzieherin, Teilzeitkraft                                                                   

Lisa Niewiedzol, Praktikantin in der Erzieherausbildung


Gruppe 2 (Bärengruppe):

Sophie Mitnacht, Gruppenleitung, Erzieherin

Judith Meyer, Kinderpflegerin, Teilzeitkraft

 

In beiden Gruppen:                                                                                          

Ella Stahl, Erzieherin, Teilzeitkraft

 

Krippengruppe 3 (Käfergruppe):                                                              

Mareike Stoll, Stellvertretende Leitung, Gruppenleitung, Erzieherin mit Montessoridiplom

Sabine Albert, Kinderpflegerin

Karina Veeh, FSJ-Praktikantin

 

Den Kindergartenbus fährt Frau Krug

 

Fortbildung
Jede pädagogische Mitarbeiterin nimmt einige Tage im Jahr an einer Fortbildungsveranstaltung teil. Außerdem besuchen wir regelmäßig Arbeitskreise, die dem pädagogischen Erfahrungsaustausch und der Weiterbildung dienen.

Informationsaustausch

Informationen
Alle Informationen finden Sie an der Pinnwand im Vorraum und an den Gruppenpinnwänden. Für die Mooser Eltern hängen Infos am Kindergartenbus. Infozettel werden den Kindern auf den Garderobenplatz gelegt bzw. in die Kindergartentasche gesteckt. Auch in der Mini-Post, die ca. 4x im Jahr erscheint, finden Sie wichtige Informationen.
Wir bemühen uns, Sie umfassend zu informieren – bitte informieren Sie uns ebenfalls über alle wichtigen Vorkommnisse, die Ihr Kind betreffen.

 

Konzeption
Unsere Konzeption informiert Sie ausführlich über unsere pädagogischen Ziele und Schwerpunkte  im Kindergarten „Zaubernest“. Wir erläutern unsere pädagogische Arbeit und beschreiben die „teiloffene Kindergartenarbeit“.    

      
Die Konzeption liegt im Vorraum des Kindergartens aus!

 

Posttaschen
Jedes Kind hat an seinem Platz an der Garderobe eine Tasche mit dem jeweiligen Garderobensymbol hängen (Regenbogengruppe-gelb, Bärengruppe-blau). In diese Taschen kommt alles, was das Kind mit heim nehmen soll (Infozettel, Einladungen, Zeitschriften; aber auch selbst gemalte Bilder und Bastelarbeiten).

 

Kranke Kinder
Bitte informieren Sie uns, wenn Ihr Kind krank ist – ein Anruf genügt. Dies gilt insbesondere für ansteckende Krankheiten, damit wir alle Eltern per Aushang informieren können.
Kinder mit ansteckenden Krankheiten dürfen den Kindergarten erst wieder besuchen, wenn eine Weiterverbreitung nicht mehr zu befürchten ist.
Hierfür kann eine ärztliche Bescheinigung verlangt werden, wie zum Beispiel bei Bindehautentzündung, Mund-Hand-Fuß-Krankheit, Durchfall, Wurmbefall und Läusen….
Grundsätzlich ist es uns nicht gestattet, den Kindern Medikamente zu verabreichen (Ausnahme: Kinder, die dauerhaft Medikamente einnehmen müssen).

 

Beachten Sie hierzu den Informationszettel "Wiederzulassung bei Krankheiten"!

 

Sprech- & Telefonzeiten
Die Kindergartenleitung ist zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr und ab 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung zu sprechen.
Die Gruppenleiterinnen stehen Ihnen je nach Vereinbarung zur Verfügung.
Telefonisch erreichen Sie uns im Zaubernest täglich zwischen 7:00 Uhr und 8:25 Uhr und ab 13:00 Uhr. Gerne können Sie uns auch auf den Anrufbeantworter sprechen, welcher regelmäßig abgehört wird.

Eltern bringen sich ein

Zusammenarbeit mit den Eltern
Durch Abschluss des Betreuungsvertrages werden für beide Vertragspartner Rechte und Pflichten definiert. Es ist wichtig, dass Eltern regelmäßigen Kontakt zum Kindergarten „Zaubernest“ halten und uns über wichtige Dinge im Leben ihres Kindes informieren. Dieses Wissen ermöglicht uns, individuell auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen. Eltern aus Moos sollten mindestens einmal wöchentlich zum Informationsaustausch im Kindergarten vorbeikommen.
Basis für eine gute Zusammenarbeit sind gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung.

 

Elternmitarbeit
Es gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen: Mithilfe bei Festen und Feiern, Mitarbeit in Arbeitsgruppen (Gartengruppe, Nähgruppe, Bastelgruppe, Reparaturdienst, Einkaufsdienst …).
Wir freuen uns auch über die Bereitschaft von Eltern, Projekte bzw. besondere Angebote durchzuführen (Englischprojekt, musikalische Früherziehung etc.).

 

Handtücher
Die Kindergartenhandtücher werden 1x wöchentlich zum Waschen mit heimgeschickt. Genaueres entnehmen Sie bitte den Listen an den jeweiligen Gruppentüren.

 

Hospitation
Wenn Sie gerne einmal einen Vormittag im „Zaubernest“ verbringen möchten, um den Kindergartenalltag zu erleben, sind Sie nach Absprache mit den Erzieherinnen und einer schriftlich fixierten Datenschutzvereinbarung (Schweigepflicht bezüglich Beobachtungen, Verhaltensauffälligkeiten, Konflikte unter Kindern) herzlich eingeladen. Natürlich ist auch eine Hospitation im Wald möglich und erwünscht.

 

Elternbeirat
Der Elternbeirat dient als Sprachrohr zwischen den Eltern und dem Kindergartenteam bzw. dem Träger und setzt sich für die Belangen der Kinder und Eltern ein.
Bei konzeptionellen Fragen und Rahmenbedingungen wie Öffnungszeiten etc. wird der  beratend tätig.
Der Elternbeirat organisiert auch die Feste im Kindergarten Zaubernest (Sommerfest, Martinsumzug etc.). Die Einnahmen kommen den Kindern zugute.

 

Kindergartenverein
Der Kindergartenverein der Gemeinde Geroldshausen/Moos e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Wohle der Kinder für den Kindergarten engagiert.
Allen Eltern wird die Mitgliedschaft im Kindergartenverein der Gemeinde Geroldshausen/Moos e.V. angeboten. Sie können durch einen geringen Jahresbeitrag von 8,- € den Kindergartenverein unterstützen.

Rechtliche Grundlagen

Abmeldung
Die Abmeldung vom Kindergarten sollte schriftlich und vier Wochen vor Monatsende erfolgen. Während der letzten drei Monate des Kindergartenjahres ist eine Abmeldung in der Regel nur zum Ende des Kindergartenjahres (31.08.) zulässig.

 

Kündigung
Missachten die Erziehungsbeauftragten wiederholt und schwerwiegend die im Aufnahmevertrag festgeschriebenen Punkte, ist der Träger berechtigt, das Kind vom weiteren Besuch der Einrichtung auszuschließen.

 

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht in der Einrichtung beginnt, sobald das Kind dem Erziehungspersonal übergeben wurde. Es endet mit der Übergabe des Kindes an abholberechtigte Personen, d.h. sobald die Person mit dem Kind Blickkontakt aufgenommen hat. Die Aufsicht auf dem Weg von und zur Einrichtung steht in der ausschließlichen Verantwortung des Erziehungsberechtigten.

 

Abholung
Das Abholen der Kinder sollte jeweils spätestens in den letzten 15 Minuten vor Kindergartenschluss erfolgen. Wegen der Verantwortung für das Kind auf dem Heimweg, sollte dies am Besten von einem Erwachsenen übernommen werden. Kinder sind erst dann abholberechtigt, wenn sie das 14. Lebensjahr vollendet haben. Die Eltern müssen die Einrichtung vorab informieren, falls das Kind von einer „fremden Person“ abgeholt wird.

 

Unfallversicherung
Alle Kinder sind während der Betreuung, bei Ausflügen und Exkursionen, sowie auf dem direkten Weg zum Kindergarten und auf dem Heimweg über die Gemeindeunfallversicherung versichert. Das gilt auch für Eltern während ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit im Kindergarten bzw. bei Exkursionen.

 

Regelmäßiger Besuch
Die Einrichtung kann ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag nur dann erfüllen, wenn das Kind den Kindergarten regelmäßig besucht. Die Erziehungsberechtigten sollen für einen regelmäßigen Besuch Sorge tragen.

 

Fehltage
Fehlt das Kind länger als einen Tag im Kindergarten, so muss dies dem Kindergarten mitgeteilt werden, egal ob es sich um Urlaub oder Krankheit handelt. Schön wäre es, wenn dies bereits am ersten Tag erfolgen würde.

 

Haftung
Für verloren gegangene oder beschädigte Kleidung / Wertgegenstände etc. können wir keine Haftung übernehmen.

Was braucht mein Kind im Kindergarten

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind praktische, strapazierfähige und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung trägt, die auch schmutzig werden darf.

 

Hausschuhe
Ihr Kind benötigt Hausschuhe, welche es an seinem Garderobenplatz im Kindergarten lassen kann.

 

Matschhose und Gummistiefel
Um bei (fast) jedem Wetter nach draußen gehen zu können, sollte jedes Kind ein Paar Gummistiefel und eine Matschhose mit Regenjacke im Kindergarten haben.

 

Turnbeutel
Jedes Kind sollte einen Turnbeutel mit Sportkleidung und Turnschuhen im Kindergarten haben, da wir unsere Turnhalle häufig nutzen.

 

Wechselkleidung
Besonders in der Eingewöhnungszeit und während dem „Sauberwerden“ ist eine Tasche mit Wechselwäsche sinnvoll, falls mal etwas „in die Hose geht“.
(Unterwäsche, Strümpfe/Strumpfhosen, Jogginghosen etc. werden immer wieder benötigt. Gerne nehmen wir Spenden entgegen.)

 

Portfolio-Zubehör
Damit wir Ihrem Kind ein Portfolio anlegen können, benötigen wir einen Din A4 Leitz-Ordner, der ca. 7,5cm breit und mit etwa 50 Klarsichtfolien bestückt ist. Des Weiteren wird ein Passbild benötigt.
Für das Portfolio sammeln wir am Kindergartenjahresanfang etwa 10,00€ ein.

 

Geburtstagskalender
Für unseren Geburtstagskalender wird auch noch ein Foto des Kindes gebraucht.

 

BITTE VERSEHEN SIE ALLE PERSÖNLICHEN SACHEN IHRES KINDES, DIE IM KINDERGARTEN BLEIBEN, MIT NAMEN. DANKE.

 

Schlamperkorb
Sollte dennoch einmal etwas verschwunden sein, so befindet es sich vermutlich im Schlamperkorb im Vorraum. Dort landen alle liegengebliebenen Dinge, die nicht mit Namen gekennzeichnet sind. Bitte schauen Sie regelmäßig nach liegen gebliebenen Sachen Ihres Kindes – der Inhalt des Schlamperkorbs wird regelmäßig entsorgt.